03.12.2018, von Oswald Benedikt

Zwischen Gasesplosion und Flutübung

Beginn des Jahresabschlusses,

Am Freitag, den 30. November hat der Ortsverband Regen des Technisches Hilfswerkes auf das vergangene Einsatz- und Arbeitsjahr zurückgeschaut. Die freiwilligen Helfer des THW Regen hatten sich dazu zahlreiche Ehrengäste aus befreundeten Rettungsorganisationen und von Seiten der Polizei geladen. Ebenso waren zum Jahresabschluss auch Vertreter des Landkreises Regen und der örtlichen Vereine anwesend.

Der THW Ortsbeauftragte Matthias Geiger blickte zusammen mit den Helfern und Gästen auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Dabei ragte, aus dem normalen Einsatzgeschehen der Katastrophenhelfer, ein Unterstützungseinsatz in Ortenburg bei Passau hervor. Hier kamen die Helfer nach einer schweren Gasexplosion in einem Wohnhaus zum Einsatz. Geiger berichtet aber auch von vielen interessanten Übungen im Ortsverband. Auch das nahe Übungsgelände des Bundeswehr Standortes in Regen war wieder ein perfekter Schauplatz für unterschiedlichste Übungen. Daneben waren die Regener THWler auch bei der Internationalen Flutübung IPA Floods der Europäischen Union im Übungseinsatz. Bei dieser Großübung waren Katastrophenschützer aus über 10 Ländern in Passau um von der Einsatzkompetenz der Übungspartner zu lernen. Wie Ortsbeauftragter Geiger berichtete, fand diese Übung bereits zum zweiten mal in Niederbayern statt, dieses Jahr war Passau der Ausrichtungsort.

Im vergangen Arbeitsjahr wurden wieder unzählige Einsatzstunden für die Öffentlichkeit geleistet, stellte Herr Helmut Plenk als Vertreter des Landkreises Regen hervor. Neben all den Engagement im Katastrophenschutz sind die Helfer des THW Regen aber auch während des Pichelsteinerfestes eine bekannte Größe. Hier betreiben sie jedes Jahr die Wasserspiele, die mit Licht und Musik Menschen aus Nah und Fern nach Regen locken.

Im Verlauf der Veranstaltungen wurden verschiedene Mitglieder des THW Regen für zehn-, zwanzig- und sogar vierzigjährige Mitgliedschaft geehrt.

Als Abschluss wies Ortsbeauftragter Geiger noch auf die schwierige Situation der ehrenamtlichen Institutionen im Allgemeinen und speziell auf die seit langem bestehende Herausforderung neue Mitglieder für die Mitarbeit zu gewinnen.

 

Gemeinsam mit den Ehrengästen und Freunden des THW aus der Feuerwehrführung von Ort und Kreis sowie allen anderen Gästen ließ man den Abend beim gemeinsamen Essen ausklingen.


  • Beginn des Jahresabschlusses,

  • Rückblick über das Jahresgeschehen,

  • Ehrung für zehnjährige Mitgliedschaft - Engelhardt Christian

  • Ehrung für zwanzigjährige Mitgliedschaft - Katrin Ertl

  • Ehrung für zwanzigjährige Mitgliedschaft - Schaffer Wolfgang

  • Ehrung für vierzigjährige Mitgliedschaft - Hof Alfons

  • von links nach rechts: Helmut Plenk (Landratsamt), Till Hauptmann (Polizei Zwiesel), Katrin Ertl (THW), Engelhardt Christian (THW), Schaffer Wolfgang (THW), Hof Alfons (THW), Ludwig Günzkofer (Polizei Viechtach), Matthias Geiger (THW), Stefan Potrykus (Polizei Regen), Josef Steinhuber (Pichelsteiner), Robert König (Feuerwehr Regen)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: