30.03.2020, von Matthias Geiger

Das THW im Einsatz zur Bekämpfung der Corona-Krise

Das THW leistet mit derzeit insgesamt bundesweit 1040 Helfern, davon alleine 330 in Bayern, einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des neuen Corona-Virus.

Das Innere der neu gestarteten Koordinierungsinstanz Logistik (zKiL)

Als größtes Thema bei der Eindämmung der Pandemie leistet das THW in Regen logistische Unterstützung.

In enger Abstimmung mit dem Krisenstab des Landratsamtes Regen konnte dadurch schon viel Hilfe geleistet werden.

Zusätzlich startete in den vergangenen Tagen eine zentrale Logistikinstanz (zKiL), um die von der Bundesregierung zentral beschafften Infektions-Schutzartikel für die verschiedenen Organisationseinheiten des Bundes durch die ehrenamtlichen THW-Helfer auszuliefern.

In zahlreichen weiteren Ortsverbänden bauten freiwillige THW-Helfer provisorische Kliniken für Corona-Patienten und unterstützten bei der Ertüchtigung alter Krankenhäuser.


  • Das Innere der neu gestarteten Koordinierungsinstanz Logistik (zKiL)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: