30.11.2019, von Matthias Geiger

Feierlicher Jahresabschluss im OV Regen

Eine wahre Flut an Ehrungen und eine Spende für die Regener THWler

v. l. n. r.: MdB Alois Rainer, Andreas Bielmeier, Andreas Stangl, Wolfgang Schaffer, Katrin Ertl, Toni Grohmann, Sandra Keller, Erwin Wartner, Christian Engelhardt, Stefan Wiesmüller, Christian Wiesmüller, Hartwig Peter, Markus Wartner, Matthias Geiger

Am 29.11.2019 wurde, wie jedes Jahr am letzten Freitag im November, die Jahresabschlussveranstaltung zusammen mit den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes sowie den zahlreich geladenen Ehrengästen aus Politik, Vereinen, Polizei und Rettungsorganisationen begangen.

Der THW Ortsbeauftragte Matthias Geiger blickte zurück auf ein arbeitsintensives Jahr. Beginnend mit dem Schneechaos im Januar und Februar, bei dem Helfer aus Regen auch im Katastrophengebiet Berchtesgadener Land eingesetzt waren, über einige Einsätze im Heimatlandkreis bis hin zu verschiedensten Übungen und einer internationalen Ausbildung im Nachbarortsverband Vilshofen. Bei dieser zweiwöchigen Veranstaltung, die vom THW im Rahmen eines EU-Programmes durchgeführt wurde, halfen drei THWler aus Regen mit, Jordanische und Tunesische Kräfte in modernen Zivil- und Katastrophenschutzthemen auszubilden um die dortige Gefahrenabwehr zu stärken.

Auch die Ehrungen der Helfer kamen nicht zu kurz. Neben Auszeichnungen für 10- und 20-jährige Mitgliedschaften, wurde an insgesamt 13 Helfer die Einsatznadel "Schneehelfer 2019" des Bayerischen Ministerpräsidenten in Anerkennung der Dienste zu Beginn des Jahres verliehen.

Die Grußredner Herr Günther Arend, der den Regener Stadtrat vertrat, betonte die sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt Regen ebenso wie Pichelsteinerpräsident Walter Fritz, der auf die bereits Jahrzehnte andauernde Partnerschaft zwischen dem THW und dem Pichelsteiner e. V. hinwies, insbesondere in Hinblick auf den Bau und Betrieb der Wasserspiele.

Auch KBM Robert König, der Grüße von der Kreisbrandinspektion Regen überbrachte, fand nur lobende Worte für die Arbeit des Technischen Hilfswerks und auch er legte Wert darauf, die gut funktionierende Zusammenarbeit der beiden Organisationen zu betonen.

Auch MdB Alois Rainer, der als letzter Gastreder seine Grüße überbrachte, dankte allen Helfern im THW für die aufopferungsvolle Arbeit. Mitgebracht hatte er auch frohe Kunde aus dem Bundestag, der in den Tagen zuvor eine Anhebung der Mittel für die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk im Haushalt für 2020 beschlossen hatte. Zusätzlich versprach er Unterstützung bei der Lösung der, bedingt durch zu wenig Fahrzeugstellplätze, derzeit schwierigen Unterkunftssituation des Regener THWs.

Als Abschluss wies Ortsbeauftragter Geiger noch auf die großen Herausforderungen hin, vor denen das THW im Hinblick auf die Neugewinnung von Mitgliedern steht. Auch stellte er verschiedene Ideen vor, mit denen diese angegangen werden kann, allem voraus die Stärkung und Wiederbelebung der Jugendarbeit, die er für eine unverzichtbare Stütze in der Nachwuchsarbeit aller ehrenamtlichen Organisationen hält.

Gemeinsam mit den Ehrengästen und Freunden des THW aus der Feuerwehrführung von Ort und Kreis, sowie allen anderen Gästen ließ man den Abend schließlich bei einem gemeinsamen Essen ausklingen.


  • v. l. n. r.: MdB Alois Rainer, Andreas Bielmeier, Andreas Stangl, Wolfgang Schaffer, Katrin Ertl, Toni Grohmann, Sandra Keller, Erwin Wartner, Christian Engelhardt, Stefan Wiesmüller, Christian Wiesmüller, Hartwig Peter, Markus Wartner, Matthias Geiger

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: