07.10.2020, von Matthias Geiger

Einsatz nach Unfall mit LKW

Am Mittwochabend hatte sich ein Mülltransporter im Gebiet Viechtach selbständig gemacht.

Nachdem das führerlose, tonnenschwere Fahrzeug über eine, zum Glück wenig befahrene, Straße gerollt war, streifte es eine steinerne Treppe. Im Anschluss bohrte es sich mit dem Führerhaus in ein hölzernes Gebäude.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde nicht nur der LKW, sondern auch das Gebäude schwer beschädigt. Als die Regener THW-Helfer am Einsatzort eintrafen, wurde ein Teil des Daches nur noch von dem darunter verkeilten LKW gestützt und drohte während der Bergung durch ein Spezialunternehmen abzustürzen.

Während sich die umliegenden Feuerwehren um die Absicherung der Unfallstelle, sowie die Beleuchtung der Einsatzstelle kümmerten, begannen die Helfer des THW mit der Abstützung des Gebäudes. Dazu wurden der Abstützsatz der Bergegruppe verwendet, sowie eine unterstützende Holzkonstruktion geschaffen.

Gegen 23:30 Uhr konnte der Einsatz schließlich erfolgreich beendet werden. Der LKW war geborgen und das Gebäude vor dem vollständigen Einsturz bewahrt. Die Unfallstelle wurde schließlich noch von der zuständigen Polizei abgesperrt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: