Hauzenberg, 20.08.2017, von Henry Muggenthaler

Hand in Hand gegen den Sturm

Vergangenen Samstag war ein schweres Unwetter durch den Landkreis Passau gezogen. Tausende Hektar Wald wurden, wie Streichhölzer, einfach umgeknickt, hatten Straßen unpassierbar gemacht und Hausdächer zerstört. Da die örtlichen Feuerwehren gemeinsam mit dem THW in Passau dem Sturmschaden nicht mehr Herr wurden, rief das Landratsamt den Katastrophenfall aus und forderte alle elf THW Ortsverbände des Geschäftsführerbereiches Straubing zur Unterstützung an. Gleich in der ersten Alarmphase rückten über 100 Helferinnen und Helfer, gerüstet mit Stromaggregaten, Kränen und Motorsägen aus, um den Betroffenen schnelle Hilfe zu leisten, Verkehrswege wieder passierbar zu machen und kritische Infrastruktur mit Strom zu versorgen.

Unter ihnen waren auch 15 Helfer des Ortsverbandes Regen, die mit drei Fahrzeugen des Technischen Zuges anrückten. Das zugeteilte Einsatzgebiet war der Gemeindebereich Hauzenberg. Doch um dorthin zu gelangen, mussten die Einsatzkräfte zahlreiche Bäume beseitigen, denn mancherorts war ein Straßenverlauf nicht mehr ersichtlich. Mit bis zu sechs Motorsägen gleichzeitig schnitten sich die Regener THW´ler in Unterstützung weiterer Einsatzkräfte den Weg frei.

Am Sonntag bekamen die Regener Helfer Unterstützung vom LKW mit Ladekran des Ortsverbandes Passau und der Drehleiter der Feuerwehr Hauzenberg, denn an diesem Tag lautete der Einsatzauftrag, Bäume von Hausdächern in Hauzenberg und Umgebung zu entfernen, was oftmals eine schwierige Aufgabe darstellte und die Helfer nur mit Seilsicherung arbeiten konnten.

Die Zusammenarbeit mit den örtlichen Feuerwehren, wie es die Regener THW-Helfer bei Einsätzen im Landkreis Passau gewohnt sind, hervorragend. Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen profitieren durch das weltweit einzigartige Modulbaukastensystem des Technischen Hilfswerks bei der Abarbeitung von regionalen Einsätzen, aber auch bei Großschadenslagen.

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: